+49 (0) 30 629 385 36
Immobiliensuche
Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. In Deutschland gibt es nicht genug Wohnraum.
Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. In Deutschland gibt es nicht genug Wohnraum.

Die deutsche Bauwirtschaft entwickelt sich positiv. Bauunternehmen erwarten umsatzsteigernde Umsätze, trotzdem sind Baufirmen und Normalbürger unzufrieden - das Tempo beim Bau von Wohnhäusern lässt zu wünschen übrig. 2017 soll der Gesamtumsatz der Bauwirtschaft (nach optimistischen Prognosen) 67 Milliarden Euro (7%) betragen. Der Wohnungsbau ist heute die Lokomotive der Industrie.

 

Das Auftragsportfolio ist voll, und bis Ende des Jahres plant dieses Segment einen Rekordumsatz zu erreichen. Das bedeutet, dass weiter ersehnte Wohnungen gebaut werden und sich die Lage stabilisieren wird. Allein im Januar dieses Jahres wurden mehr als 100.000 Genehmigungen für den Bau von Wohnungen und mehr als 80.000 Häusern sowie mehr als 30.000 Genehmigungen für die Entwicklung und den Ausbau bestehender Wohnungen erteilt.

 

Günstige Hypotheken und Bevölkerungswachstum durch Migration haben dem Wohnungsbau in Deutschland einen positiven Schub verliehen. Ein solcher Aufschwung in der Branche ist seit mehr als 20 Jahren nicht mehr zu beobachten, er wird Deutschland den Mangel an Wohnraum bereiten. Die Bauindustrie wurde bereits lokomotive genannt und sorgte gleichzeitig für einen Anstieg in allen Geschäftsfeldern.

 

Nach der "Baulokomotive" Anhänger gestreckt Straßenbau, weil die Grenzen der Städte sind nicht Gummi, und Wohnungsbevölkerung muss zur Verfügung stellen. Die Bevölkerung der Städte ist jung, außerhalb der Stadt zu leben stimmt mit Schwierigkeiten, und wenn es einverstanden ist, erfordert es eine bequeme und schnelle Kommunikation mit der Stadt. Die Behörden lösen Probleme, Autobahnen wachsen mit neuen Ästen: Im vergangenen Herbst gab es auf den deutschen Autobahnen eine Rekordzahl an Bauten benachbarter Häuser - 715. Die Politik der Europäischen Zentralbank, eine neue Krise in der Eurozone abzuwenden, der beispiellose Flüchtlingsstrom und die Unfähigkeit, die Nachfrage nach Wohnraum zu befriedigen, haben den deutschen Immobilienmarkt angespornt.

 

Alle eilten zum Bauen. Bauen eilte dringend. Build eilte schnell. 2017, von Januar bis September, werden Genehmigungen für den Bau von mehr als 250.000 neuen Wohnungen erteilt. Das sind nicht nur 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, sondern auch die höchste Quote in den ersten drei Quartalen seit 1999. Einfach ausgedrückt: In diesem Jahrhundert hat es in Deutschland noch nie einen solchen Anstieg des Wohnungsbaus gegeben.

Immobiliensuche
Partner:
Graf Immobilien