+49 (0) 30 629 385 36
Immobiliensuche
Wachstum der Häuserpreise in Deutschland in kurzer Zeit beschleunigt
Wachstum der Häuserpreise in Deutschland in kurzer Zeit beschleunigt In einem Land, in dem der Wohnungsmarkt historisch stabil war, ist dies eine bedeutende Verschiebung. Der Grund dafür war sowohl ein starkes Wirtschaftswachstum als auch eine hohe Zuwanderung: Das Land war einfach nicht bereit, mehr als eine Million Flüchtlinge gleichzeitig aufzunehmen. In dieser Hinsicht steigt der Umsatz im Bausegment weiter an. Der Wohnungsmarkt in Deutschland war einer der wenigen, die die globale Rezession nach der Krise von 2008-2009 vermieden haben. Extrem niedrige Zinsen haben zu einer anhaltend wachsenden Nachfrage beigetragen. 2016 war unter den deutschen Großstädten der schwächste Anstieg der Häuserpreise in Hamburg zu verzeichnen, wo die durchschnittlichen Kosten einer Wohnung um rund 1,5 Prozent stiegen. Es folgte Frankfurt mit einem Preisanstieg von 3%. Die Preise für Wohnungen in Berlin stiegen um 7,7 Prozent auf durchschnittlich 3.036 Euro pro Quadratmeter. Der stärkste Preisanstieg wurde jedoch in München beobachtet - er stieg um 10,52% und die Quadratmeterkosten erreichten 4.821 Euro. Damit ist Berlin in der Preisklasse immer noch günstiger als München, aber es ist teurer geworden als der Finanzplatz des Landes - Frankfurt.
Immobiliensuche
Partner:
Graf Immobilien